Das Rechenzentrum ist das Gehirn eines Unternehmens. Die gesamte Organisation, die Kommunikation und die Kraft werden hier gesammelt, gesteuert und gesichert.

Seit vielen Jahren legen wir einen unserer Schwerpunkt in den Betrieb von Rechenzentren.

Erfahren Sie mehr zum Rechenzentrum-Betrieb >

Die ENZCOM Technologieberatung bietet Ihnen eine umfangreiche Technologie-Expertise und individuelle Systemberatung, um das Beste in Ihr Unternehmen zu implementieren und Sie auf dem Markt zu stärken.

Erfahren Sie mehr zur IT-Strategie >

Die lautlose Gefahr eines Teil- oder Gesamtausfalls über mehrere Stunden oder schlimmstenfalls über Tage kann fast jeden treffen! Ein Ausfall Ihrer IT wird schnell zu einem unternehmerischen Notfall. Kommunikation,  Ansprechpartner und Adressen, Ein- und Verkauf, Lagerhaltung – alles ist heute digitalisiert. Sollte Ihr Tagesgeschäft durch einen System-, Soft- oder Hardwarefehler zum Erliegen kommen, entsteht hier schnell ein enormer Schaden.

Erfahren Sie mehr zum Notfallhandbuch >

Ein sinnvolles und zeitgemäßes IT-Projektmanagement bildet ein Unternehmen beständig und leistungsstark am Markt ab.

Nicht ausreichende Systemstrukturen, unabgestimmte Software, oder antiquierte Hardware hemmen und schwächen jede Unternehmenspositionen und angestrebte Ziele können nicht erreicht werden.

In regelmäßigen Abständen sollte durch ein Projektmanagement die momentane Situation und Qualität einer IT-Unternehmensstruktur analysiert werden, damit Stärken und Schwächen abgebildet, Möglichkeiten abgestimmt und Veränderungen definiert werden können.

Unumgänglich wird ein Projektmanagement allerdings, wenn z.B.

  • Unternehmensstrukturen verändert werden
  • Anbindungen an Tochter/Partnerunternehmen getätigt werden sollen
  • bei anstehenden Soft-/Hardwareumstellungen.

Erfahren Sie mehr über Projektmanagement >

Betriebshandbuch

In einem Betriebshandbuch (BHB) werden alle Maßnahmen beschrieben, welche für den Betrieb und alle Prozesse Ihres Betriebssystems notwendig sind (ähnlich der Gebrauchsanweisung für z.B. ein Elektrogerät) und gilt für jeden Mitarbeiter als Richtlinie.

In kommerziellen Bereichen geht es hierbei um den alltäglichen Geschäfsbetrieb sowie den Betriebs- und Erhaltungszustand des Systems 24/7 im Jahr.

Der Umfang eines BHB in der IT ist entsprechend der Eckdaten wie z.B. Unternehmensbereich, der Unternehmensgröße, Standorte, Mitarbeiterzahl usw. unterschiedlich, sollte aber für einen reibungslosen Betrieb der Systeme immer den Anspruch auf Vollständigkeit haben.

Entsprechend sollte hier die Gliederung grundsätzlich in zwei Inhalte widergespiegelt werden, wie z.B.:

  • allgemeiner Betrieb, Ansprechpartner, Lieferanten, Projektmanagement etc
  • Berechtigungskonzept, Sicherheit, Systemüberblick, Ansprechpartner, K-Fall, Hinwiese zum NorfallHandbuch etc.

Sprechen Sie uns gerne an und wir erläutern Ihnen Ihre Möglichkeiten.

Kontaktieren Sie uns

Nicht lesbar? Neuen Text anfordern. captcha txt

Suchbegriff eingeben und Enter drücken um zu suchen